Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. Themenfelder
  3. Schule
  4. Gesundheit und Body+Grips-Mobil

Station Sexualität

Station 10: Das Herzklopfen

An dieser Station setzen sich die Jugendlichen mit dem Thema Sexualität auseinandersetzen. Sie können sich gezielt über das Thema austauschen, miteinander diskutieren und sich verschiedene Meinungen und Einstellungen anhören. Dabei erlangen sie neues Wissen im Bezug auf Körper, Gefühle, Verhütung sowie Krankheiten und können einige Wissenslücken schließen.

Auf einem Spielfeld bewegen sich die Jugendlichen durch würfeln mit ihren Spielfiguren der Reihe nach fort. Dabei gilt es, Wissens-, Schätz- und Meinungsfragen zu verschiedenen Kategorien zu beantworten. Die Gruppe kann bei der Beantwortung der Fragen beraten und unterstützen. Ziel ist es, möglichst viele Fragen zu beantworten und das bisheriges Wissen auf dem Gebiet Sexualität zu testen.

Station 11: Die Beziehungsgalerie

Jeder bringt eine andere persönliche Einstellung zu Werten und Normen von Beziehungen sowie deren Formenvielfalt mit. Durch den Austausch über die persönliche, kulturelle und religiöse Meinung sollen die Jugendlichen für einen bewussten und eigenverantwortlichen Umgang mit Beziehungen sensibilisiert werden. Damit wird vor allem die eigene Handlungskompetenz gestärkt.

Aufgabe der Kleingruppe ist es, eine Ausstellung zum Thema "Beziehungsvielfalt" zu gestalten. Zunächst werden dazu, aus einem Pool von Fotos, Abbildungen von Liebespaaren ausgewählt. Danach sollen für diese Fotos passende Bildunterschriften gefunden und die Wahl von den Jugendlichen begründet werden.

Station 12: Verhütungssafe

Das ist die Informationsstation zu jugendgemäßen Verhütungsmitteln und deren Handhabung. Bereits vorhandenes Wissen der Jugendlichen soll ergänzt und eventueller Irrglauben korrigiert werden.

Ziel ist es, zu einem eigenverantwortlichen Umgang der Teilnehmenden mit dem Thema Verhütung beizutragen und ein offenes darüber Sprechen zu befördern.

Beim Verhütungssafe werden die Jugendlichen zu einem Expertenteam rund um das Thema. Dazu werden sie verschiedenen Verhütungsmitteln zugeordnet und es gilt, Aussagen dem passenden Experten zuzuordnen. Die richtige Lösung verrät ein Buchstaben-Farbcode, an dem die Jugendlichen sehen können, wann der Safe geknackt ist.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK