Erste Hilfe in der Schule

 

Um sich in der Schule mit der Ersten Hilfe vertraut zu machen, bietet das Jugendrotkreuz verschiedene Möglichkeiten an. Bereits mit der ersten Klasse können Schüler lernen, anderen Menschen zu helfen und sich altersorientiert mit wesentlichen Grundbegriffen der Ersten Hilfe vertraut machen.

Unfälle sind die häufigsten Ursachen für Verletzungen bei Kindern und Jugendlichen. Gefahrenquellen lauern überall: zu Hause, im Kindergarten, auf dem Spielplatz oder im Straßenverkehr. Deshalb bereitet das Jugendrotkreuz Kinder bereits im Vorschulalter darauf vor, anderen zu helfen oder Hilfe zu holen.

In unseren Gruppenstunden steht Erste Hilfe ganz oben auf dem Programm. Mit Hilfe von Teddybären oder Bildergeschichten lernen Kinder, wie sie Hilfe per Notruf holen, Verletzte trösten oder Verbände anlegen.

Darüber hinaus hat das Jugendrotkreuz verschiedene Projekte und Programme entwickelt, um Kinder im Kindergarten und der Grundschule sowie Jugendliche in weiterführenden Schulen mit dem Thema Erste Hilfe vertraut zu machen.

Im Jugendrotkreuz steht Teamwork an erster Stelle: Kinder und Jugendliche stellen gemeinsam Projekte auf die Beine und füllen die Rotkreuz-Idee - Handeln allein nach dem Maß der Not, im Zeichen der Menschlichkeit, Freiwilligkeit und Unparteilichkeit - mit Leben.

Bei Wettbewerben, in Gruppenstunden und Erste Hilfe-Lehrgängen lernen sie in Situationen, die schnelles Handeln erfordern, Zivilcourage zu zeigen. Dabei arbeitet das Jugendrotkreuz eng mit Schulen, Bildungseinrichtungen, anderen Jugendorganisationen und Initiativen zusammen.

Angebote

Initiative Erste Hilfe auf den Bildungsplan!
Neigungskurs Erste Hilfe
AG Junge Sanitäter (1.-4. Klasse)
Schulsanitätsdienst (ab 5. Klasse)


Arbeitshilfen und weiterführende Informationen findet ihr unter Materialien.

Seite druckenSeitedrucken.php Seite empfehlen nach oben